Kupa

Kroatien 30/03 bis 07/04- Ankunft in Kroatien

Nach einer sehr kurzen Nacht und einer relativ unspektakulären Reise kam ich am 30. März am Flughafen in Zagreb an, wo ich herzlich von meiner Mitfreiwilligen Anita sowie Gordana und Manda von Udruga IKS empfangen wurde. Es folgte die erste Fahrt von Zagreb nach Petrinja, während der ich allererste Eindrücke von Kroatien sammeln konnte. Die Tatsache, dass ich die nächsten 6 Monate hier verbringen werde, erschien mir jedoch noch absolut unrealistisch.

 

In Petrinja angekommen wurden wir zu unserer aus einem riesigen Schlafzimmer, einem Bad und einer Küche bestehenden Wohnung gebracht und haben uns häuslich eingerichtet.

Am nächsten Tag fand unsere allererste Aktivität statt, und zwar sollten wir auf freiwilliger Basis beim Flohmarktstand von IKS auf dem Markt helfen. Anschließend erkundeten Anita, meine Mentorin Martina und ich Petrinja ein wenig.

 

 

Kupa

 

Den Sonntag hatten wir für uns, von Montag bis Freitag wurden wir von Gordana in unser EVS Projekt und Udruga IKS eingewiesen, haben die MitarbeiterInnen kennen gelernt undeinen ersten Entwurf für unseren Fragebogen erstellt. Zusätzlich hatten wir Donnerstag und Freitag Kroatischunterricht bei Slaven von K.R.I.D. Ich muss sagen, die Aussprache ist wirklich nicht leicht! Es gibt verschiedene „dsche“- und „tsche“- Laute, die ich noch nicht unterscheiden kann. Aber mit der Zeit gibt sich das sicherlich!

 

Um die Woche ausklingen zu lassen, sind wir Samstag nach Zagreb gefahren und haben die Stadt sowie den wunderschönen Botanischen Garten bestaunt.

 

Zagreb

 

Zagreb